Lustig macht sexy

Eine ordentliche Portion Humor ist oftmals der Auslöser dafür, dass sich zwei Menschen anziehend finden oder sogar ineinander verlieben. Wer lustig ist, kann mit einem hohen Maß an Sympathie punkten und dadurch unter Umständen sogar körperliche Defizite in den Augen seines Gegenübers zunichte machen. Doch warum ist das eigentlich so?

Was macht lustige Menschen so sexy?

Großer Humor eines Menschen steigert dessen Attraktivität immens. Zum einen wirken lustige Gesellen schlicht und ergreifend sympathischer als grummelnde Miesepeter, die ständig an allem herumnörgeln. Wer geht schon gerne mit jemandem aus, der bei jeder Gelegenheit alles nur schlecht redet und in einem fürchterliches Unbehagen auslöst? Da werden witzige Dates, bei denen kein Auge trocken bleibt, doch mit Vergnügen wiederholt. Zum anderen schaffen lustige Personen eine entspannte und charmante Atmosphäre. Sich wohlzufühlen ist da garantiert. Es ist schließlich leichter, sich einem fremden Menschen zu öffnen und sich hinzugeben, wenn dieser die Stimmung aufzulockern weiß. Da bleiben die unnötigen Hemmungen einfach mal zu Hause und ein schlichtes Kennenlernen kann sich durchaus zu einer heißen Romanze entwickeln.

Witzige Menschen sind kein Witz im Bett

Wenn einen der Partner oft zum Lachen bringt, werden die Liebe und die Zuneigung für ihn um ein Vielfaches verstärkt. Da entsteht schnell ein unvergleichliches Prickeln zwischen den Sexualpartnern. Keiner muss sich verklemmt zurückhalten und auch das Schamgefühl weicht der völligen Hingabe. Vertrauen gegenüber lustigen Menschen aufzubauen, bereitet eben weniger Schwierigkeiten. Deshalb bergen sie meist ein hohes Potenzial für heißen und erotischen Sex, der noch lange in Erinnerung bleiben wird. Und selbst, wenn während des Aktes gelacht wird, ist das vollkommen in Ordnung. Das ist schließlich nicht verboten. Es ist durchaus lustig, wenn mal eine Lampe zu Boden fällt oder sich die Partner in der Bettwäsche regelrecht verfangen. Das lockert die Stimmung und die Freude auf den anderen wird umso größer.

Fazit: Lustig ist extrem sexy

Das Sexualleben sollte nicht prüde und gezwungen ernst sein. Langeweile und finstere Stimmung haben im Bett einfach nichts verloren. Eine Prise Witz und Charme bieten beiden Seiten nur Vorteile. Es ist weitaus leichter, sich fallen zu lassen und sich dem Gegenüber willig hinzugeben, wenn dieser lustig ist und einem dadurch jegliche Scheu nimmt. Lustige Menschen sind attraktiver und geben einem das Gefühl, alles andere vergessen zu können. Deshalb steigert großer Humor auch die Lust auf mehr und sollte wahrlich bei jedem Date einen passenden Platz finden.

Aufwendig aber notwendig

Und wieder neigt sich ein Tag dem Ende zu. Zum Glück hat dieses Elend von Arbeit endlich ein Ende. Naja, zumindest für heute. Sind ja nur noch vier Tage bis zum Wochenende. Auf dass dieses Elend nächsten Montag wieder von vorne anfängt. Das kann es doch nicht sein. Das ist doch kein Leben. Ich sollte dringend für Entspannung sorgen. Am besten, indem ich nach unverbindlichen Abenteuern im Internet suche. Auf dass ich mir unzählige Seiten im Netz anschaue, auf denen sich zahlreiche Frauen profilieren. Alle zeigen sich auf ihrem schönsten Selfie und ziehen dabei ein Duckface. Und wenn man sich dann trifft, dann ist der Schock groß. Was? Das bist du? Die Frau auf den Fotos? Mit der ich die ganze Zeit gechattet habe? Was ist passiert? Wie hast du es geschafft, in den letzten zwei Wochen 20 Kilo zuzunehmen? Nein, das kann es nicht sein.

Den richtigen Partner finden

Aber ich muss dieses Mal gründlicher suchen. So einen Reinfall wie beim letzten Mal muss ich nicht noch einmal haben. Erst trifft man sich zu einem Kaffee, redet stundenlang über Gott und die Welt, tut die ganze Zeit so, als wäre man der aufmerksame Zuhörer und dann fällt ihr ein, dass sie ganz dringend nach Hause muss, um ihre Katzen zu füttern. So ein Quatsch. Das hätte sie wohl auch vor dem Treffen erledigen können. Weiber. Wenn die nicht auf einen bestimmten Typ Mann stehen, sollen die es doch einfach sagen. Das kann doch nicht so schwer sein. Aber was sollen diese Lügen? Das muss doch nicht sein. Wir Männer sind doch schließlich auch ehrlich. Wenn sie mich fragt, ob sie in dem Kleid fett aussieht, dann bin ich ehrlich und sage “ja”. Nein, so etwas kommt für mich definitiv nicht mehr in Frage. Ich brauche keine Beziehung mehr. Diese ständigen Heucheleien und Lügen. Das führt doch zu nichts.

Die einfache Suche im Netz

Ich suche mir lieber einen Partner für unverbindlichen privat Sex im Internet. Ganz zwanglos, ohne Verpflichtungen. Da draußen gibt es schließlich so viele Frauen, die ebenfalls auf der Suche im Netz sind. Frauen mit den unterschiedlichsten Fantasien. Wild, hemmungslos und versaut. Vielleicht finde ich auch eine hübsche Lady, welche ebenso wie ich auf Rollenspiele steht. Und vielleicht zieht sie sich dazu auch ein sexy Zimmermädchen-Kostüm an. Das könnte heiß werden. Am besten ich suche im Internet schon mal nach freien Hotelzimmern, damit es auch gleich losgehen kann, wenn ich den passenden Partner gefunden habe. Wenn die Suche nur nicht so aufwendig wäre. So viele Seiten im Netz, auf denen Privat Sex zu finden ist und alle werden mit Millionen von Mitgliedern. Überall muss man sich registrieren, sein Profilbild hochladen um andere Profilbilder sehen zu können, Persönlichkeitstests ausfüllen, Passwörter vergeben, den AGB zustimmen und und und. Ich habe noch nicht einmal angefangen zu suchen und jetzt schon keine Lust mehr.

Internet vs. real life

Aber was soll’s?! Ich habe Lust auf Sex und welche bessere Möglichkeit gibt es, als im Internet danach zu suchen? Ich bin ja nun auch nicht extrovertierteste Typ. Wenn ich mir vorstelle, ich müsste jetzt rausgehen und mich zum Beispiel in ein Café setzen, um dort aktiv Frauen anzusprechen, dann würde mir die Lust daran vergehen. Ich meine was sagt man da bloß? “Hallo, darf ich dir vielleicht einen Kaffee ausgeben?”. Dieser Spruch ist doch nun wirklich lahm. Aber so wirklich originelle Anmachsprüche fallen mir jetzt spontan auch nicht ein. Im Internet ist es doch wesentlich leichter Sexpartner zu finden. Viel Mut muss man ja schließlich nicht ausbringen, um jemanden anzusprechen. Es genügt, wenn man die Dame mit einem humorvollen und aussagekräftigen Text anschreibt. Ein “Hi, wie geht’s dir?” funktioniert nicht, wie ich bereits festgestellt habe. Es muss schon etwas kreativer sein. Doch worauf soll man sich da bloß beziehen, wenn die Frauen in ihren Profilen nichts preisgeben und bei Interessen jedes Mal dasselbe steht: “Frag’ mich doch einfach.” Und dann fragst du danach und sie antwortet nicht. Kein Wunder, dass sich die Suche nach Sex immer so lang hinzieht.